Telefon: 089 - 348 123 | Jetzt anrufen und Beratungstermin vereinbaren

Brustverkleinerung München

Als Spezialisten und Fachärzte für Brustverkleinerungen in München, mit mehr als 40 Jahren Erfahrung, fokussieren wir uns ins unserer Schönheitschirurgie auf die operative Brustverkleinerung als gute Möglichkeit, Ihre als zu groß empfundene Brust dem gewünschten Körperbild anzupassen.

Im Gegensatz zur Brustvergrößerung geht es bei einer Brustverkleinerung darum, die Masse der Brust zu reduzieren, weil diese körperliche Schäden und psychische Schäden hervorruft. In unserer Praxis in München behandeln wir Patientinnen mit zu großen Brüsten und wenden etablierte Operationsverfahren an, um sie von ihrer Last zu befreien. Am Anfang der Behandlung steht das individuelle Beratungsgespräch, in dem wir die Ziele und Wünsche festhalten. Nachfolgend findet sich bereits ein Überblick zum Verfahren

Brustverkleinerung München – Das Problem

Manche Frauen haben von Natur aus verhältnismäßig große Brüste. Durch die Größe und das Gewicht der Brüste kann es zu Einschränkungen der Bewegung und beim Sport kommen. In der Folge zu großer Brüste können sich Haltungsschäden, Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich und Kopfschmerzen entwickeln. Häufig leiden Frauen mit zu großen Brüsten unter Störungen des Selbstbewusstseins und des Körperempfindens, auch psychische Probleme sind keine Seltenheit.

Große Brüste als Auslöser für den Wunsch nach einer Brustverkleinerung

Zu große Brüste verkleinern lassen

Was kann die Brustverkleinerung ändern?

Die Mammareduktionsplastik ist ein Verfahren zur Verkleinerung zu großer Brüste. In Abhängigkeit von der Ausgangsgröße kann ein von Ihnen gewünschtes kleineres Brustvolumen angestrebt werden. Ob sich Ihr Wunsch verwirklichen lässt, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit uns. Sehr oft werden zusätzlich eine Bruststraffung und eine Verlagerung der Brustwarzen nach oben in eine neue Position nötig. Durch die Operation können außerdem stärkere Ungleichheiten zwischen beiden Brüsten (Asymmetrien) ausgeglichen werden. Die Stillfähigkeit wird durch die Brustverkleinerung manchmal eingeschränkt. Bei der Planung dieser Operation kann daher bei gewünschter Schwangerschaft eine Verschiebung der Operation auf einen späteren Zeitpunkt sinnvoll sein.

Kurzer Überblick zur Brustverkleinerung in München
OP-Dauer: 2 bis 3,5 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: mindestes 1 Tag
Gesellschaftsfähig: nach ca. 7 bis 14 Tagen
Sport: nach ca. 3 bis 4 Wochen

Ihre persönlichen Vorstellungen und Erwartungen

Eine kleinere Brust nach der Operation in München

Brustkverkleinerung (danach)

Eine Brustverkleinerung in unserer Praxis in München kann das Aussehen verbessern, das Selbstbewusstsein stärken und die durch die Größe bedingten Beschwerden lindern. Für den Erfolg der Operation ist es jedoch wichtig, dass Sie sich darüber klar werden, wie Sie sich das optimale Ergebnis für Ihre Figur vorstellen. Sie können anhand von Fotos Ihre persönliche Wunschvorstellung demonstrieren. Die besten Voraussetzungen haben Frauen mit realistischen Vorstellungen und Erwartungen. Es sind meist sehr persönliche Gründe, die für eine Brustverkleinerung sprechen. Die eigene Zufriedenheit und das damit verbundene Wohlbefinden sollten bei der Entscheidung im Vordergrund stehen. Eine Verbesserung der äußeren Erscheinung kann sich dabei direkt und indirekt durchaus positiv auf das Privatleben und auch auf das Berufsleben auswirken. Besprechen Sie mit uns in aller Offenheit Ihre Erwartungen an die Operation, Ihre Wünsche und Vorstellungen. Nach der Untersuchung erklären wir Ihnen entsprechend der Gegebenheiten (Hautbeschaffenheit, Form und Größe der Brust) und Ihrer Wünsche die geeigneten Operationsverfahren.

Welche Risiken hat die Brustverkleinerung?

Die Brustverkleinerung ist keine einfache Operation, aber allgemein mit niedrigen Risiken verbunden. Wie bei allen operativen Eingriffen sind jedoch Komplikationen nicht vollständig auszuschließen und im Einzelfall nicht immer vorhersehbar. Die möglichen Komplikationen werden am besten in einem persönlichen Gespräch geklärt. Wie bei jeder anderen Operation können Blutergüsse und Schwellungen auftreten. Nur in seltenen Fällen müssen diese durch eine entlastende Operation behoben werden, in der Regel heilen diese jedoch nach einigen Tagen bis Wochen von selbst ab. Zu den seltenen Komplikationen zählen auch Wundinfektionen und Wundheilungsstörungen. Durch ein Auseinanderweichen der Nahtränder, können sie zu einer späteren Verbreiterung der Narben führen können. Meist spielen Faktoren eine Rolle, die im Gespräch vor der Operation ausführlich behandelt werden, wie beispielsweise die verzögerte Heilung bei Zuckerkranken, Rauchern und Patienten mit Blutgerinnungsstörungen. Die verzögerte Heilung der Nähte beeinträchtigt in der Regel die neue Brustform nicht. Eine eventuelle Narbenverbreiterung kann durch eine kleine spätere Korrektur ausgeglichen werden. Vorübergehend kann eine Taubheit der Haut im Operationsgebiet und der Brustwarze auftreten. Im Verlauf der Heilung kehrt im Allgemeinen die Sensibilität zurück. In Einzelfällen ist es möglich, dass sich die Taubheit im Bereich der Brüste oder Brustwarzen nicht komplett zurückbildet und es dauerhaft zu Empfindungsstörungen kommt. Alle Operationen hinterlassen bleibende, mehr oder weniger sichtbare Narben. Auch bei der Brustverkleinerung werden Narben zurückbleiben. Über den Verlauf der Narben klären wir Sie während des Beratungsgesprächs auf. Beide Brüste sind vor und nach einer Operation nie vollkommen symmetrisch. Die Operation soll eine bestmögliche Symmetrie herstellen. Wenn die Form und Größe ihrer Brust oder die Position der Brustwarzen nach einer Operation auffällig ungleich sind, muss eventuell ein später Korrektureingriff erfolgen.

Vor der Operation zur Brustverkleinerung: die Information!

Vor jeder Operation steht die umfassende Aufklärung durch den behandelnden Arzt. Es kann hilfreich sein, sich einige Fragen vorher zu notieren. Scheuen Sie sich nicht, alles zu fragen, was Sie interessiert. Fragen Sie auch, gegebenenfalls telefonisch, zu einem späteren Zeitpunkt oder bei einem weiteren Vorbesprechungstermin nach, wenn noch Unklarheiten bestehen.
Die Einverständniserklärung ist ein Dokument, in dem Ihr Name und Geburtsdatum, die Art der Operation und alle angesprochenen möglichen Komplikationen festgehalten werden. Mit Ihrer Unterschrift wird gewährleistet, dass Sie die entsprechende Aufklärung erhalten haben und mit der Operation unter Kenntnis der Risiken einverstanden sind.

Wie bereite ich mich auf die Operation zur Brustverkleinerung vor?

Abhängig von Ihrem Alter und Ihrem familiären Risiko kann es sein, dass wir Sie bitten, vor der Operation eine Mammographie zum Ausschluss von Knoten in den Brüsten anfertigen zu lassen. Vor einem planbaren operativen Eingriff sollten Sie in möglichst guter gesamtgesundheitlicher Verfassung sein. Bitte schränken Sie den Alkohol- und Nikotinkonsum auf ein Minimum ein. Rauchen verschlechtert nachweislich die Mikrodurchblutung des Operationsgebietes. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert das Rauchen zwei Wochen vor und zwei Wochen nach der Operation zu vermeiden. Die Einnahme hormonhaltiger Medikamente (Antibabypille, Hormonersatzpräparate) ist gegebenenfalls vorübergehend einzustellen. Auf keinen Fall dürfen Sie Aspirin oder acetylsalicylsäurehaltige Medikamente mindestens 14 Tage vor dem Eingriff zu sich nehmen. Für mindestens eine Woche nach Ihrer Operation sollten Sie sich von Ihren beruflichen und privaten Pflichten befreien. Sollten Sie den Vorzug genießen, dass sich in der Zeit nach der Operation jemand um Sie kümmern kann, besprechen Sie mit dieser Person vor allem das Kapitel postoperative Ratschläge. Es ist ratsam, sich auch in den Tagen unmittelbar vor der Operation nicht allzu viel vorzunehmen, um diese seelisch und körperlich ausgeruht angehen zu können. Falls Sie in der Zeit vor der Operation noch Fragen und Zweifel haben, rufen Sie bitte Ihren Operateur an.

Wo in München findet die Operation statt?

In der Regel ist ein kurzer, stationärer Aufenthalt in unserer Klinik in München sinnvoll, insbesondere wenn Vorerkrankungen eine ärztliche Überwachung erforderlich machen. Die Operation kann in manchen Fällen auch ambulant durchgeführt werden, wobei Sie zwar eine postoperative Ruhephase einhalten müssen, dann aber nach Hause dürfen. Keinesfalls sollten Sie jedoch planen, selbst Auto zu fahren.

Was für eine Narkose wird angewandt?

Brustverkleinerungen werden meist in Vollnarkose vorgenommen, so dass Sie während der gesamten Operation schlafen. Dafür werden Sie vor der Operation von einem Narkosearzt (Anästhesisten) untersucht, um Ihre Narkosefähigkeit zu klären. Der Anästhesist ist während der gesamten Operation anwesend und steuert die Narkose. Bei ausgewählten Patientinnen steht als Alternative zur Vollnarkose die Lokalanästhesie (Einspritzen von örtlichem Betäubungsmittel) zur Verfügung. Bei der örtlichen Betäubung erhalten Sie zusätzlich ein Beruhigungsmittel (entweder als Tablette oder als intravenöse Injektion in die Armvene), das Sie in eine Art Dämmerschlaf versetzt. Sie sind somit wach, aber entspannt und schmerzunempfindlich. Hierbei kann es jedoch vorkommen, dass Sie während der Operation ein Ziehen oder Ähnliches spüren.

Und wie läuft die Operation in München ab?

Eine Brustverkleinerung dauert meist zwischen zwei bis drei Stunden. Die Techniken können variieren. Für die am häufigsten angewendete Methode wird die Entfernung überschüssigen Drüsen- und Fettgewebes im unteren Brustbereich mit einer Verlagerung der Brustwarze nach oben und evtl. einer Verkleinerung der Brustwarze kombiniert. In manchen Fällen wird die Brustverkleinerung mit einer Fettabsaugung im Bereich der Brust kombiniert. Je nach Größe der Brust kommen verschiedene Techniken zur Anwendung. Diese unterschiedlichen Techniken machen sich für Sie hauptsächlich in den unterschiedlichen resultierenden Narben bemerkbar. Diese können folgendermaßen verlaufen:

Brust verkleinern per OP in München

Brustverkleinerungs OP in München

  • Um die Brustwarze und senkrecht nach unten.

Die resultierende Narbe verläuft um die Brustwarze und senkrecht nach unten.

Oder in seltenen besonders auszuwählenden Fällen :

Verkleinerung der Brust per OP in München

Brustverkleinerungsbehandlung

  • Um die Brustwarze und umgekehrt T-förmig.

Dann verläuft die Narbe um die Brustwarze und umgekehrt T-förmig zur Seite nach außen und nach innen zum Dekollete.

Brustverkleinerungsoperation in München

Was ist nach der Brustverkleinerung zu beachten?

Ihre Brüste werden in den ersten Tagen empfindlich und geschwollen sein. Kühlende Maßnahmen können in den ersten Tagen helfen die Schwellung zu verringern. Leichte Schmerzen im Wundgebiet sind normal und können in der Regel durch Medikamente gut behoben werden. Nehmen Sie Ihre Medikamente bitte genau nach Anweisung ein. Bei plötzlich auftretenden Schmerzen, Blutungen oder Gefühlsstörungen sprechen Sie bitte sofort mit uns. Auch bei allen anderen Unklarheiten setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung. In regelmäßigen Abständen wird der Heilungsverlauf kontrolliert. Die Drainagen werden innerhalb der ersten Tage nach der Operation entfernt. Die Hautfäden werden in der Regel nach 2 Wochen gezogen. Nach wenigen Tagen können die Verbände entfernt werden. Es wird empfohlen, in den ersten 6 Wochen nach der Operation den speziell verordneten Stütz-BH zur Milderung der Schwellungen in der Brust zu tragen.

Die Narben werden einige Monate lang rötlich und deutlich sichtbar erscheinen. Danach werden sie nach und nach blasser und unauffälliger. Die Narbenreifung kann durch geeignete Narbengels und evtl. Lymphdrainage unterstützt werden. Um Pigmentveränderungen zu vermeiden, sollten Sie die Narben mindestens 6 Monate nicht der Sonne aussetzen. Nach wenigen Tagen können die Verbände entfernt werden. Es wird empfohlen, in den ersten 3-6 Wochen nach der Operation den  verordneten eng anliegenden, stützenden BH zur Milderung der Schwellungen in der Brust und ungestörten Heilung zu tragen. Blutergüsse und Schwellungen vergehen zum größten Teil innerhalb der ersten zwei Wochen. Bei manchen Patienten kann die Abschwellung länger dauern, eine leichte Schwellneigung kann – insbesondere bei warmer Witterung – noch einige Monate bestehen. Anstrengende Aktivitäten sollten Sie in den ersten Wochen nach der Operation vermeiden. Sie sollten es unbedingt vermeiden in den ersten 3 bis 4 Wochen schwere Gegenstände oder die Arme über Schulterhöhe zu heben. Ab wann Sie arbeiten oder Ihre übrigen gewohnten Aktivitäten wieder aufnehmen können, können Sie mit uns abklären. Ihre Brüste werden normalerweise etwa zwei Wochen lang druckempfindlich sein. In der Regel klingen diese Beschwerden drei bis vier Wochen nach der Operation ab.

Körperpflege

Nach der Entfernung der Wunddrainagen können Sie duschen, auf warme Vollbäder im Bereich des Wundgebiets sollte einige Wochen lang verzichtet werden. Welche Hautpflege Sie verwenden, sollten Sie im Einzelfall besprechen. Es kann sinnvoll sein, bei Schwellungen oder Blutergüssen entsprechend wirksame Salben oder Cremes zu verwenden.

Brustverkleinerung danach

Brustverkleinerung (Danach)

Ihr neues Aussehen nach der Brustverkleinerung

Nach wenigen Tagen können Sie einen ersten Eindruck von der neuen Form Ihrer Brüste bekommen, allerdings sind sie oft noch sehr geschwollen. In der Regel müssen einige Wochen abgewartet werden, um das Ergebnis gut einschätzen zu können. Das endgültige Ergebnis wird sich nach drei bis sechs Monaten zeigen. Wir werden unser Bestes tun, um die entstehenden Narben so schmal und unauffällig wie möglich zu machen. Narben können aber nicht unsichtbar gemacht werden, sie können anfänglich noch rot und wulstig, später blass und schmal sein. Unsere modernen Operationsverfahren erzielen in der Regel eine unauffällige Platzierung der Narben, so dass Sie auch tief dekolletierte Kleider tragen können. In einigen Fällen kann das Operationsergebnis durch eine Narbenkorrektur nach sechs bis zwölf Monaten noch verbessert werden. Die Brustverkleinerung führt zu einer enormen Änderung Ihres Aussehens und Ihres Körpergefühls. Nach der Brustverkleinerung empfinden die Frauen größeres Vergnügen bei z.B. sportlichen Aktivitäten. Die meisten Frauen sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Operation und genießen ihr neues Aussehen. Besonders wenn Ihre Erwartungen vor der Operation im Bereich des realistisch Machbaren lagen und die Operation problemlos verlaufen ist, werden Sie sich nun über ein geglücktes Ergebnis freuen können.

Kann eine Reduktionsplastik / Brustverkleinerung wiederholt werden?

Eine erneute Reduktionsplastik oder Bruststraffung ist in der Regel ohne Probleme möglich. Nach einigen Jahren kann sich das Ergebnis der ersten Operation durch Gewichtsveränderung oder natürliche Altersveränderungen verschlechtert haben. Eine Nachstraffung der bereits verkleinerten Brust kann dann gewünscht werden. Für den Operateur ist es von Vorteil, Kenntnis der durchgeführten Technik der ersten Operation zu erhalten. Wenn Sie eine Korrektur einer erst vor kurzem erfolgten Operation möchten, sollte zunächst der Endeffekt der vorausgegangenen Operation abgewartet werden. Bitte denken Sie daran, dass auch nach einer erfolgreichen Operation regelmäßige Wiedervorstellungstermine mit Ihnen vereinbart werden, um das Langzeitergebnis der Operation zu beurteilen. Sollten Sie zu irgendeinem Zeitpunkt weitere Fragen haben, dann treten Sie in Kontakt mit uns.

Die Kosten einer Brustverkleinerung in München

Die Brustverkleinerung kann bei sehr großen und schweren Brüsten oder bei deutlicher Ungleichheit (Asymmetrie) von der Krankenversicherung bezahlt werden. Dann ist allerdings eine Kostenübernahmeerklärung von der Krankenkasse vorzulegen.

Beratung

Telefon: 089 - 348 123 | Kontaktieren Sie uns jetzt für Fragen, Preise und Termine.