Telefon: 089 - 348 123 | Jetzt anrufen und Beratungstermin vereinbaren

Dr. Sarah von Isenburg

Ausbildung

Nachdem Medizinstudium erlangte Dr. Sarah Prinzessin von Isenburg im Mai 2007 die Vollapprobation an der Technischen Universität München. Promotion im Jahr 2009 mit dem Titel „Chirurgische Entwicklungen im deutschsprachigen Raum vom Ende des 19. Jahrhunderts (1880) bis zum Beginn des 2. Weltkriegs im heutigen Fachgebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie“ an der medizinischen Fakultät der Technischen Universität München. Sie begann ihre Facharztausbildung zunächst in der Abteilung für Unfallchirurgie am Krankenhaus München Schwabing in 2008 und absolvierte den größten Teil ihrer Ausbildung an der Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Hand- und Verbrennungschirurgie, Klinikum Bogenhausen unter Prof. univ. Milomir Ninkovic. Im Januar 2014 erwarb sie den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Seit Oktober 2014 ist sie in der Praxis ihrer Mutter als Fachärztin tätig. Durch die stetige  Zusammenarbeit mit Ihrer Mutter kam sie bereits sehr früh mit der Plastischen  und Ästhetischen Chirurgie und Berührung und verfügt bereits über eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet. Sie ist unter anderem Spezialistin für ganzheitliche Faltenbehandlung, Hautverjüngung mit und ohne hochmodernen Laser, Lidstraffungen und Brustoperationen.

Fortbildung

Während ihrer Ausbildung nahm sie an zahlreichen internationalen und nationalen Kongressen sowie Fortbildungen – unter anderem auch in den USA – teil . Sie bekam im Juli 2014 das EBOPRAS Stipendium für Wissenschaft verliehen. Neben zahlreichen Vortragstätigkeiten war sie von 2012 bis 2014 Vorstand der IPRAS-TA und setzte sich international für die Ausbildung junger Plastischer Chirurgen ein. Derzeit gilt ihr klinisches Forschungsinteresse den Regenerationsmöglichkeiten mit aus peripheren Blut gewonnenen autologen Faktoren.

Mitgliedschaften

  • Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen (DGPRÄC)

Publikationen

  • Hadjipanayi E, Kuhn PH, Moog P, Bauer AT, Kuekrek H, Mirzoyan L, Hummel A, Kirchhoff K, Salgin B, Isenburg S, Dornseifer U, Ninkovic M, Machens HG, Schilling AF. The Fibrin Matrix Regulates Angiogenic Responses within the Hemostatic Microenvironment through Biochemical Control. PLOS One. 2015 Aug 28;10(8):e0135618. doi: 10.1371/journal.pone.0135618. eCollection 2015.
  • Sebastian Voigt, MD, Peter Niclas Broer, MD, Sarah Lorenz, MD, Milomir Ninkovic, MD, Felix von Spiegel, MD. The Hybrid Approach for Reconstruction of Severely Destructed Lower Eyelids: Combination of Skin Grafting, Temporary Tarsorrhaphy, and Autologous Fat Grafting for Cicatricial Ectropion After Injection of Commercial Grade Silicone. The Journal of Craniofacial Surgery • Volume 26, Number 1, January 2015
  • Lorenz S., Hadjipanayi E., Bauer A.T., Salgin B., Hopfner U., Meissner T., Ninkovic M.,
  • Machens H.G.,.Schilling A.F. First Device for One-Step Harvesting and Delivering Engineered Angiogenic Signaling from Autologous Peripheral Blood. Presented at the 17th IPRAS World Congress. Santiago de Chile, Chile: 24th of February – 1rst of March.
  • Lorenz S., Adel Rehim S., Khoda B., Hadjipanayi H., De Heinrich A. Survey Results – Plastic Surgery Training in IPRAS Countries. Presented at the 17th IPRAS World Congress. Santiago de Chile, Chile: 24th of February – 1rst of March.
  • Lorenz S., Adel Rehim S., Khoda B., Hadjipanayi H., Wolf P, De Heinrich A. Survey Results – Plastic Surgery Training in IPRAS Countries. Presented at 1rst IPRAS International Meeting for Trainees. Athens, Greece:
  • 1rst of November 2012.
  • Ninkovic M., Voigt S., Dornseifer U., Lorenz S., Ninkovic M. Microsurgical advances in extremity salvage. Clinics in Plastic Surgery. Elevier Oct. 2012; 39 (4), pp. 491-505.
  • Lorenz S., Dornseifer U., Fichter A.M., Stergioula S., Herter F., Ninkovic M. Impact of continuous controlled temperature application on microcirculatory parameters in free tissue transfer. Presented at the 9th IQUAM Consensus Conference. Bratislava, Slovakia: 23rd-26th September 2010 and at the 16th International Conference of the European Society for Clinical Hemorheology and Microcirculation (ESCHM). Munich, Germany: 18th-21rst June 2011
  • Lorenz S. 6th Women for Women Camp in Chilmari, Kurigram in the north of Bangladesh. IPRAS Journal 2011 Jan (3): 26
  • Wolter T.P., Lorenz S., Neuhann-Lorenz C. Aesthetic breast augmentation and thoracic deformities. Aesthetic Plast Surg. 2010 Oct;34(5):612-6.
  • Lorenz S., Dornseifer U., Herter F., Ninkovic M. Einfluss von kontrolliert, kontinuierlicher Temperaturerhöhung auf Parameter der Mikrozirkulation freier Lappenplastiken. Presented at the 41. Jahrestagung der DGPRÄC. Dresden, Germany: 15th-18th September 2010
  • Lorenz S., Sturtz G., Ninkovic M. Approaches of German speaking methods of breast reduction from 1880 – 1939 – its intersections and contribution to today’ s standard techniques. Presented at the 2009 IPRAS Conference. New Delhi, India: 29th November – 3rd December 2009.
  • Ninkovic M., Lorenz S. Facelift – MACS-Lift und extended MACS-Lift. Haut 01/2009:8-11
  • Gakis G., Van Koeveringe G., Raina S., Lorenz S., Rahnama’i M.S., Sievert K.D.,
  • Ninkovic M., Stenzl A. Latissimus dorsi detrusor Myoplasty in patients with acontractile Bladder: Long-term results of a multicenter study. Eur Urol Suppl 2009;8(4):302
  • Lorenz S., Sturtz G., M. Ninkovic. Beitrag der deutschsprachigen Mammachirurgie, vor dem 2. Weltkrieg zum heutigen Stand etablierter Methoden. Presented at the 40. Jahrestagung der DGPRÄC. Hannover, Germany: 9-12th September 2009
  • Lorenz S. German speaking innovations in Plastic and Aesthetic surgery between 1880 and 1939. Presented at the 11th Congress of Italian and American Plastic Surgeons – A MOMENT OF REFLECTION. Bologna, Italy: 25-28 June, 2008